Zum Hauptinhalt springen

Symposium „Jobmotor BOmobil”

  • BOSELIN

Als An-In­sti­tut fol­gte das PFL-Team selbst­ver­ständ­lich der Ein­la­dung der Hoch­schu­le Bo­chum und gas­tier­te so­mit am ge­stri­gen Don­ner­stag beim Sym­po­si­on „Job­mo­tor BO­mo­bil – Bil­anz ei­nes nach­hal­tig an­ge­leg­ten For­schung­s­pro­jekts”.

Ne­ben der Prä­sen­ta­ti­on ver­gan­gen­er For­schung­s­pro­jek­te, die zum Teil auch im Pro­jek­thaus aus­ges­tellt wur­den, lauscht­en die Zu­hö­rer den in­ter­ess­an­ten Bei­trä­gen der Red­ner. Un­ter an­der­em wur­den den ge­la­den­en Gäs­ten am Beis­piel des BO­mo­bil die Pro­zesss­ch­rit­te von der Kon­struk­ti­on bis zur Fer­ti­gung auf­ge­zeigt. Das BO­mo­bil ist ein in­nov­at­iver, voll elek­tri­f­iz­iert­er Klein­trans­port­er, der spez­i­ell für den lo­ka­len Lie­fer­ver­kehr vor­ge­se­hen wur­de.

Auf­bau­end auf der er­fol­grei­chen ge­mein­sa­men Zu­sam­men­ar­beit im For­schung­s­pro­jekt ze­mi-sec ist man be­müht, weit­ere lu­krat­ive Pro­jekt­skiz­zen bei di­ver­gen­ten Pro­jekt­trä­gern ein­zu­rei­chen.

Einladung | Symposium „Jobmotor BOmobil”